Schülersportfest des Dürener TV 1847

 

 


 

Einen wunderbaren Leichtathletik-Nachmittag auf Dürens Vorzeigeanlage an der Euskirchener Strasse verlebten mehr als 200 Kinder mit Betreuern, Trainern und Eltern auf Einladung des DTV 1847. Die Organisation des Veranstalters war professionell, zumal er dieses Jahr auch eine elektronische Zeitmessung „spendierte“. Das Ambiente war den zahlreichen guten Leistungen angemessen, auch die Siegerehrungen fanden in diesem Jahr im Tribünen- und nicht mehr im Parkplatzbereich bei ausfahrendem Autoverkehr statt. Ein ideales Sportwetter sorgte für das i-Tüpfelchen auf die gelungene Veranstaltung.

 

Der TV Obermaubach hatte 10 junge Athleten entsandt – und Annika, Dalio, Elias, Gidion, Hannah, Jonas, Lea, Tim, Vivien und Zoé machten ihre Sache wirklich gut. Wie schon im letzten Jahr bei der gleichen Veranstaltung, stand bei den Einzelwettbewerben kein Verein häufiger auf dem Treppchen mit der Nr. „1“ als die Obermaubacher, nämlich 5 mal. Annike, Dalio, Zoé und Vivien (2x) gelang der Sprung auf das Siegerpodest direkt unter dem Tribünendach. Darüber hinaus gab es zahlreiche Platzierungen auf vorderen Rängen – aber vor allem eine Serie von Persönlichen Bestleistungen.

 

 

Annike Effertz

Sie ist mit großem Erfolg schon in jungen Jahren auch bei Volksläufen über die längeren Strecken unterwegs und bestätigte ihr Langlauftalent auch heute über die 800 m – Strecke. Zudem war sie im Dreikampf der Schülerinnen W 7 auf Bronzekurs. Letztes Jahr Siebte, dieses Jahr schon Dritte – das lässt hoffen.

 

Dreikampf:

Platzierung: 3

Punkte: 560

50 m (sec.): 9,56

Weitsprung (m): 2,50

Schlagball (m): 10,50

 

800 m:

Platzierung: 1

Zeit (Min.): 3:38,24

 

 

Dalio Effertz

hat ebenso wie seine Schwester Annike ein großes Läuferherz, beweist dies bei Laufveranstaltungen, aber auch bei den Sportfesten wie jetzt an der Euskirchener Strasse. Gegen seinen Vereinskameraden Elias ging es aber über die 1.000 m äußerst knapp zu – nur mit einem „kurzen Kopf“ konnte Dalio sich ins Ziel retten. Beim 4. Platz im Dreikampf verpasste Dalio das Treppchen nur um 3 Punkte.

 

Dreikampf:

Platzierung: 4

Punkte: 886

50 m (sec.): 8,30

Weitsprung (m): 3,83

Schlagball (m): 24,50

 

1000 m:

Platzierung: 1

Zeit (Min.): 3:53,56

 

 

Elias Schäfer

lieferte seinem Vereinskameraden Dalio beim 1.000 m Lauf ein ganz großes Finish um den Sieg – um am Ende doch noch um eine Zehntelsekunde geschlagen zu werden. Immerhin sorgte Elias mit dieser Super-Leistung dafür, dass dem TV Obermaubach beim Lauf über die 1.000 m der Klasse M11 ein Doppelerfolg vergönnt war.

 

Dreikampf:

Platzierung: 12

Punkte: 741

50 m (sec.): 9,18

Weitsprung (m): 3,36

Schlagball (m): 24

 

1000 m:

Platzierung: 2, aber ganz nah dran…

Zeit (Min.): 3:54,06

 

 

Gidion Nsafoah

war ein weiterer Obermaubacher auf dem Treppchen. Platz 3 beim Dreikampf sprang heraus – und mit nur 3 Punkten mehr wäre es sogar Silber geworden. Ein schöner Erfolg, wenn man bedenkt, dass dies der erste Wettkampf vor solch großer Kulisse war. Da ist noch mehr drin.

 

Dreikampf:

Platzierung: 3

Punkte: 636

50 m (sec.): 9,29

Weitsprung (m): 3,25

Schlagball (m): 16

 

 

Hannah Uhlemann

war die nächste „Beinahe“-Gewinnerin in den Reihen der wackeren Obermaubacher. Vor 10 Wochen war sie noch Doppel-Hallenkreismeisterin in Kreuzau geworden, dieses Mal musste sie sich – das Ballergebnis war ausschlaggebend – Liv, ihrer sportlichen Dauerkonkurrentin, geschlagen geben. Aber auch ein Ehrenplatz unter 13 Teilnehmerinnen bei einer solch großen Veranstaltung ist richtig gut – und wird Hannah für kommende Leichtathletik-Aufgaben motivieren.

 

Dreikampf:

Platzierung: 2

Punkte: 819

50 m (sec.): 8,93

Weitsprung (m): 3,05

Schlagball (m): 15

 

 

Jonas Braun

war einer derjenigen Obermaubacher Athleten, die einen besonderen Leistungsfortschritt gegenüber der entsprechenden Vorjahresveranstaltung aufweisen konnte. 677 Punkte standen im letzten Jahr zu Buche – an diesem erfolgreichen Samstag kamen schon 745 Punkte zusammen. Bewirkt hat dies insbesondere die Leistungssteigerung beim Schlagballwurf, denn hier verbesserte sich Jonas von 28,5 gleich auf 35 m.

 

Dreikampf:

Platzierung: 9

Punkte: 745

50 m (sec.): 9,60

Weitsprung (m): 2,94

Schlagball (m): 35

 

 

Lea Braun

Nicht nur Jonas, sondern auch seine Cousine Lea konnte von einer guten Leistungsentwicklung seit der gleichen Veranstaltung vor 12 Monaten profitieren. Konnte Lea im vergangenen Jahr beim Dreikampf noch 834 Punkte erlaufen, erspringen und erwerfen, so waren es in diesem Jahr schon 952 Punkte. Auch Lea verbesserte sich beim Ballwurf stark – hier ist eine Steigerung von 23 auf 29 m zu vermelden. Zudem hatte sie sich beim Weitsprung klar weiterentwickelt, und als zusammengerechnet wurde, war Lea für die Mühe des Tages mit einem feinen 6. Platz unter 22 Teilnehmerinnen belohnt.

 

Dreikampf:

Platzierung: 6

Punkte: 952

50 m (sec.): 9,36

Weitsprung (m): 3,04

Schlagball (m): 29

 

800 m:

Platzierung: 5

Zeit (Min.): 3:30,46

 

 

Tim Eberle

Bestechende Leistungen konnte auch Tim an diesem Erfolgssonnabend abrufen. Blieb er in Obermaubachs Paradedisziplin, dem 1.000 Lauf der Klasse M 11 mit Platz 5 noch im Schatten seiner Vereinskameraden Dalio und Elias, so konnte er im Dreikampf den Spieß umdrehen und 3 Obermaubacher Vereinskollegen auf die Plätze verweisen. 903 Punkte hinter einem übermächtigen Gegner aus Euskirchen, der selbst dem Sieger des nächst höheren Jahrgangs teilweise überlegen war, bedeutete in einem 16 köpfigen Teilnehmerfeld Platz 2 auf dem Treppchen und nach seinem Hallenkreismeistertitel aus März gleichzeitig einen der größten sportlichen Erfolge der letzten Monate.

 

Dreikampf:

Platzierung: 2

Punkte: 903

50 m (sec.): 8,56

Weitsprung (m): 3,25

Schlagball (m): 38,50

 

1000 m:

Platzierung: 5

Zeit (Min.): 4:00,46

 

 

Vivien Michel

Einen Doppelsieg für Obermaubacher Farben brachte Vivien nach Hause. Gejubelt wurde insbesondere nach ihrem exzellenten Weitsprung, der sie mit 4,51 m zu einer neuen Bestweite trug. Ihre 48 m im Schlagballweitwurf bedeuteten Einstellung des vor Jahresfrist an gleicher Stelle erzielten Wurfrekordes (zwischenzeitlich auf 53 m gesteigert), und bei den 800 m machte Vivien mit einem starken Schlußspeed auf den letzten 200 m auf sich aufmerksam. Die 1.453 beim Dreikampf gesammelten Punkte sind Persönliche Bestleistung.

 

Dreikampf:

Platzierung: 1

Punkte: 1.453 (Persönliche Bestleistung)

75 m (sec.): 11,33

Weitsprung (m): 4,51 (Persönliche Bestleistung)

Schlagball (m): 48

 

800 m:

Platzierung: 1

Zeit (Min.): 2:47,96

 

 

Zoé Nsafoah

Eine der Obermaubacher Tageshöhepunkte war der feine Sieg einer der Jüngsten im Team, nämlich von Zoé im Dreikampf der Altersklasse W 7. Keine Chance ließ sie der jungen Konkurrenz, denn mit 609 Punkten lag sie mehr als 40 Punkte vor der Zweitplatzierten aus Buir. Im 50 m Lauf war Zoé fast eine ganze Sekunde schneller. Der jungen Dame hat der Wettkampftag offensichtlich Spaß gemacht, und sie wird dem Sport sicherlich treu bleiben.

 

Dreikampf:

Platzierung: 1

Punkte: 609

50 m (sec.): 9,56

Weitsprung (m): 2,73

Schlagball (m): 8,50

 

 

Ein großes Kompliment für prima Leistungen an alle 10 Teilnehmer, an das Obermaubacher Trainerteam und heute vor allem an Wilma Jansen, die sich mit großem Engagement um die jungen Obermaubacher gekümmert hat!

 

 

Düren, 28.05.2011

Copyright © 2009, TV Germania 1903 Obermaubach e.V.