Nordrhein-Meisterschaften U16 in Bottrop:

Saisonhöhepunkt für den TV Obermaubach?

Jana Kulessa ist Nordrhein-Meisterin Hochsprung!

Vivien Michel (W13):  Speerwurf-Bronze bei W14

Anna Gerhardt: Vierte über 800 m in Super-Zeit



Sonntag, der 1. Juli könnte als Saisonhöhepunkt in das Leichtathletikjahr 2012 des TV Germania Obermaubach eingehen. Drei Athletinnen, die der Verein nach Bottrop ins herrliche Jahnstadion zu den Nordrhein-Meisterschaften U 16 entsenden konnte, kehrten mit brillanten Platzierungen zum Stausee zurück. Die von Jana, Vivien und Anna an diesem Tag erzielten Leistungen beeindruckten auch ihren in Bottrop anwesenden Trainer Helmut Jansen, der in jahrzehntelanger Betreuerarbeit unzählige Obermaubacher Highlights miterleben und Talente begleiten durfte, sehr.

 

Sieben Athleten aus dem Leichathletik-Kreis Düren hatten Mindestleistungen erzielt, die zur Teilnahme an den Landesmeisterschaften berechtigen, darunter drei Sportler des TV Obermaubach. Diese sorgten dann auch für die besten Kreisdürener Ergebnisse.

 

Die alles überragende Leistung gelang dabei Jana Kulessa, die sich im Hochsprung die Nordrhein-Meisterschaft des Jahres 2012 erkämpfte. Nach 2011 war es schon der zweite Hochsprung-Titel, den Jana sich auf ihre Fahnen schreiben konnte. Während sie im letzten Jahr in Kevelaer mit 1,61 m gewann, reiste sie dieses Jahr bereits mit einer Saison-Vorleistung von 1,60 m nach Bottrop.

 

Damit gehörte Jana auch wieder zum Favoritenkreis. Die Konkurrenz verabschiedete sich auch nach und nach bei übersprungenen Höhen zwischen 1,37 - 1,52 m. Nachdem die letzte verbliebene Mitbewerberin bei 1,66 m scheiterte, war klar, dass die Titelverteidigung in trockenen Tüchern war. Nunmehr allein im Wettbewerb, überwand Jana nicht nur 1,66 m sondern auch noch vor dem Wettkampf nicht für möglich gehaltene 1,69 m (!) – eine eklatante Leistungsverbesserung genau zum richtigen Zeitpunkt. Abschließend wagte sich Jana auch noch an die 1,72 m heran, beendete ihre Bemühungen aber nach dem ersten Versuch, weil noch ein großes Tagespensum in anderen Disziplinen auf sie wartete.

 

Mit diesem Hochsprung über 1,69 m löschte Jana den seit 40 Jahren (!) und 20 Tagen bestehenden Rekord für 15jährige in der Bestenliste des Kreises Düren. Am 11.6.1972 hatte nämlich eine Hochspringerin aus Düren die bisherige Bestleistung von 1,68 m erreicht.

 

Bei Jana hat es an diesem 1. Juli eine wahre Leistungsexplosion gegeben. Ihre  bisherige Persönliche Bestleistung von 1,61 m, erzielt bei der Nordrhein-Meisterschaft des Vorjahres, verbesserte sie mit ihrem heutigen Sprung gleich um 8 cm.

 

Neben dem besonderen Glanzlicht Hochsprung erzielte Jana ein weiteres Top-Ergebnis im 80 m Hürdenlauf. Sie verpasste hier zwar um wenige Hundertstelsekunden einen Medaillenrang, ihr 4. Platz auf Landesebene in einer Zeit von 12,37 sec. war aber ebenfalls höchster Ehre wert.

 

Beim Weitsprung gelangen Jana gleich drei Sprünge mit einer Weite von 5,01 m, was noch mal einen tollen 7. Platz auf Nordrhein-Ebene einbrachte, denn sie war nach Saison-Vorleistungen nur auf dem 10. Rang geratet.

 

Noch in zwei weiteren Disziplinen hatte Jana die Qualifikationsmarken für die Nordrhein-Meisterschaft überschritten, jedoch verzichtete sie angesichts des anstrengenden Wettkampftages auf eine Teilnahme.

 

Erstaunliches konnte man bei den Landesmeisterschaften auch von Vivien Michel sehen. Die 13jährige trat bei W14 an und erschien trotz des Jahrgangssprungs mit einer Speerwurf-Saisonbestleistung von 28,13 m bereits als Nr. 7 in der Starterliste. Diese Qualifikationsweite übertraf sie in den ersten 5 Versuchen gleich 4-mal. Im Schlusswurf haute Vivien den Speer dann raus auf eine für nicht möglich gehaltene Weite von 33,14 m. Dieser erstklassige Versuch brachte ihr gleich eine Bronzemedaille ein bei ihrer ersten Teilnahme an einer Nordrhein-Meisterschaft. Vivien erreichte den 3. Platz unter 22 Amazonen, davon waren 18 bereits ein Jahr älter als die Obermaubacherin.

 

Es fehlte nicht viel, dann hätte es für Vivien zu noch Höherem gereicht. Während zur Viertplatzierten ein Abstand von mehr als 4,50 m klaffte, fehlten der Jungathletin nur 9 cm bis zur Silbermedaille und 37 cm zur Nordrhein-Meisterschaft.

 

Viviens überzeugende Wurfserie ist auch auf Kreisebene bemerkenswert. Um 1,74 m verbesserte die 13jährige den Kreisrekord Düren, und zwar den der 14jährigen. Die bisherige Bestleistung von 31,40 m war vor 9 Jahren von einer Werferin aus Ameln / Linnich aufgestellt worden. In vier ihrer heutigen sechs Versuche übertraf Vivien diese Marke.

 

Einen zusätzlichen Glanzpunkt setzte die Obermaubacherin mit ihrem 6. Platz unter 18 Teilnehmerinnen – auch in diesem Wettbewerb waren fast alle ein Jahr älter - beim Kugelstoßen. 9,65 m konnte Vivien die 3.000 g schwere Kugel stoßen. Auch hier übertraf sie die Erwartungen, da ihre bisherige Saisonbestleistung Nr. 10 in der Rangfolge bedeutet hatte.

 

Aufgrund ihrer Vorleistungen hatte Vivien sich auch noch für den Diskuswurfwettbewerb qualifiziert. Mit einer Weite von 21,35 m reichte es hier zum 11. Platz im 20 köpfigen Feld, das ansonsten nur aus Teilnehmerinnen des Jahrgangs 1998 bestand. Auch mit diesem Resultat war Vivien höchst zufrieden, da sie im Vor-Ranking auf dem 20. Platz gelistet war. Ebenso wie im Speerwurf und im Kugelstoßen verbesserte Vivien ihre Persönliche Bestleistung im Diskuswurf beträchtlich.

 

Eine ganz ausgezeichnete Leistung vollbrachte bei den Nordrhein-Meisterschaften auch die dritte Obermaubacherin Anna Gerhardt. Mit minimalem Rückstand von 19 Hundertstel verpasste sie hauchdünn, aber nach ganz großem Kampf, die Bronzemedaille und belegte unter 27 Teilnehmerinnen des 800 m Laufs den undankbaren 4. Platz. Lange sah es sogar nach einem Vizemeistertitel aus, erst auf den allerletzten Metern musste Anna abreißen lassen.

 

Welchen Stellenwert Annas Performance an diesem Tag hat, ist einerseits daran zu erkennen, dass ihre Laufzeit von 2:23,87 min. Verbesserung ihrer bisherigen Persönlichen Bestleistung um fast zwei Sekunden bedeutet, andererseits hat es im Kreis Düren in den letzten 21 Jahren (noch weiter zurück in die Vergangenheit reicht die veröffentlichte Statistik nicht) keine einzige 14jährige gegeben, die die 800 m Strecke in einer solchen Superzeit absolvieren konnte.

 

Annas Bottroper Ergebnis verdient auch insofern besondere Hochachtung als sie dieses gegen ausgesprochene Spezialisten für die 800 m erzielte, die Training und Wettkampf auf diese Disziplin fokussieren, während Anna die Leichtathletik neben ihren hochkarätigen anderen sportlichen Aktivitäten eigentlich „just for fun“ betreibt.

 

Der TV Obermaubach ist stolz und freut sich mit Jana, Vivien und Anna über die großartigen Ergebnisse und Leistungen bei den Nordrhein-Meisterschaften. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

Bottrop, den 1.7.2012

Copyright © 2009, TV Germania 1903 Obermaubach e.V.