Regiomeisterschaften im Aachener Waldstadion am 09. und 10.05.2015

 

Starke Ausbeute für die Schützlinge von Trainer Helmut Jansen

 


Bei den Regiomeisterschaften der Kreise Aachen, Düren, Euskirchen und Heinsberg, die für die Athleten des Kreises Düren auch gleichzeitig Kreismeisterschaften waren, konnten die Obermaubacher Leichtathleten viele Regio-, Kreismeistertitel und Normerfüllung für weitere Meisterschaften erzielen.


Allen voran, Jana Kulessa U20, die dreimal Regio- und damit auch Kreismeisterin wurde und sich gleichzeitig in einem fulminanten Hürdensprint in 14,93 s  die Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena sicherte. Mit dieser Zeit verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit gleich um 3 Zehntel Sekunden. Gewonnen hat sie außerdem den Hochsprung mit 1,58 m, womit sie sich die Norm für Nordrheinmeisterschaften sicherte und den Weitsprung mit 5.15 m.


Ihr besonderes Talent für die Wurfdisziplinen konnte Lea Braun-Rodriguez, die in der Altersklasse W14 startet, erneut mit zwei Regio- und Kreismeistertiteln im Speer- und Diskuswurf unter Beweis stellen. Den Diskuswurf gewann sie mit über einem Meter Vorsprung vor der Konkurrenz mit einer Weite von 21,74 m. Beim Speerwurf betrug ihr Abstand zur Zweitplazierten sogar mehr als 6 m. Hier war ihre Siegweite 26,88 m, gleichzeitig hat sie damit die A-Norm für die Teilnahme an den Nordrhein-Meisterschaften in Ratingen sicher. Im Kugelstoßen konnte Lea jeweils den Vizetitel in der Regio- und Kreismeisterwertung mit 9,05 m erzielen.

Außerdem startete sie noch über die 100 m Distanz und im Hochsprung. Für den Sprint benötigte Lea 15,40 s, was in der Regiowertung Platz 6 und in der Kreiswertung Platz 3 bedeutet. Den Hochsprung beendete sie mit dem fünften Regio- und dritten Kreisplatz, mit übersprungenen 1,35 m


Hervorragende Ergebnisse erzielte auch der in der Altersklasse M15 startende Tim Eberle, der mit einem Regiomeistertitel und drei Kreismeistertiteln nach Hause fahren konnte. Mit übersprungenen 1,62 m im Hochsprung sicherte er sich nicht nur den ersten Platz der Regiowertung, sondern auch die Norm für die Teilnahme an den Nordrheinmeisterschaften. Diese konnte er ebenso im Speerwurf knacken, bei dem er mit 38,77 m Kreismeister wurde und auf Regioebene einen 4. Platz erzielte. Ebenfalls Kreismeister wurde er über die 100 m Sprintdistanz in 12,87 s, was für die Regiowertung den Vizemeistertitel bedeutete.


Gleich vier Kreismeistertitel konnte Tobias Schillberg erringen, in den Disziplinen Kugelstoßen mit 9,31 m, dem Diskuswurf mit 22,71 m, über die 100 m in 13,33 s und im Speerwurf mit 36,01 m.


Obwohl von einer schmerzhaften Verletzung gehandikapt, trat der 14jährige Felix Geiß im Kugelstoßen an und wurde mit gestoßenen 11,12 m noch Vizekreismeister und belegte Platz 5 in der Regiowertung.

Copyright © 2009, TV Germania 1903 Obermaubach e.V.